Inneneinrichtung leicht gemacht

Sucht man den Begriff “Inneneinrichtung” bei Google, so sind das Ergebnis schätzungsweise 5 Milliarden Bilder, Seiten, Blogs und Shops. Und alle wollen sie mir erzählen, wie ich meine Wohnung einrichten soll. Das wäre ja auch kein Problem, würde auch nur die Hälfte dieser Suchergebnisse irgendwie meinen Geschmack treffen. Tun sie aber leider nicht. Ich möchte keine dunkelpinken Wände und auch keine schwarze Hochglanz-Küche mit einer knallroten Abzugshaube. Ich möchte Stil lounge-factory.

Natürlich ist Stil immer auch eine Frage des persönlichen Geschmacks, klar, deshalb ergibt die Suche nach Inneneinrichtung auch so viele unterschiedliche Ergebnisse. Umso mehr schätze ich Seiten, die meinen eigenen, schlicht-elaganten Stil wiederspiegeln. Und noch viel mehr natürlich Seiten, die nicht nur Inspiration, sondern auch Kaufmöglichkeiten bieten! Ich bin stets auf der Suche nach neuen Trends. Weniger nach verrückten Designs als nach ganzen Einrichtungs-Konzepten. Wie kann man einen Raum bestmöglich einrichten? Welcher Platz ist wo ideal genutzt und durch welche Möbel? Wie schaffe ich Platz, wenn ich zu einer Veranstaltung mal mehr Menschen unterbringen muss?

hier entlang
Die Möglichkeiten sind endlos, Inspiration gibt es viel. Einige Shops bieten eine gute Unterstützung, wenn es darum geht, das Nützliche vom Unnützen zu trennen. Damit ich immer ohne große Mühe das finde, worauf ich es abgesehen habe. Manchmal weiß ich vorher selbst nicht, wie das aussieht. Und das ist das Spannende, denn gute Shops wissen, was ich will, bevor ich es weiß. Sie kennen meinen Geschmack und empfehlen mir aufgrund dessen genau das, was ich gesucht habe.
Angesichts der Fülle an Content im Internet (das ist nunmal mittlerweile Shopping-Kanal Nummer 1!), bin ich dankbar, dass es solche Shops und Seiten gibt. Dafür lasse ich mich zur Not auch gern ein bisschen durchleuchten.